Interview mit Tom Wlaschiha aus „Crossing Lines“

Der deutsche Schauspieler Tom Wlaschiha feierte spätestens mit seiner Rolle als Jaqen H’ghar in „Game of Thrones“ internationalen Erfolg. In der Serie „Crossing Lines“ hat er seit nunmehr drei Jahren eine Hauptrolle inne. Im Interview mit myFanbase spricht Tom Wlaschiha über die Serie „Crossing Lines“.

Neben vielen aufschlussreichen Einblicken in Tom Wlaschihas Arbeit als Schauspieler, ist im Hinblick auf die Dreharbeiten zu „Crossing Lines“ vor allem folgende Frage interessant:

Sie hatten die Dreharbeiten bereits angesprochen. Wie gestaltet sich das, da die Schauplätze in ganz Europa verteilt sind? Dreht man an einem Ort und dann gleich mehrere Folgen oder wird immer nur eine Folge gedreht?

Wir haben in Blöcken gedreht. Wir hatten ja in Prag im Studio gedreht und da ist es naturgemäß so, dass man natürlich versucht die Folgen nacheinander zu drehen, aber praktischerweise werden dann mehrere Folgen auch mal parallel gedreht, weil eben bestimmte Sets abgedreht werden müssen und so weiter. Was mir gefällt bei „Crossing Lines“, es ist immer eine sehr intensive Arbeit, weil das Team – also wir sind jetzt sechs Leute plus Donald Sutherland -, da wir ja ständig dabei sind, sind wir auch sehr kompakt. Also die dreieinhalb/vier Monate, die wir da zusammen sind, sind wir wirklich ununterbrochen zusammen und man lernt die anderen wirklich richtig gut kennen, das ist dann wie eine Familie am Ende.

Das komplette Interview mit Tom Wlaschiha auf myFanbase durchlesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.